2022, Allgemein, Anma / Gedenken

Gedenken an Semra Ertan 2022

(türkçe) (download pdf)

Am 21. Mai 2022 gedenken wir der Dichterin und Arbeiterin Semra Ertan zu ihrem 40. Todestag. In diesem Jahr wird die Gedenkveranstaltung von 14 – 14:30 Uhr an der Kreuzung Simon-von-Utrecht-Straße / Detlev-Bremer-Straße und von 15 – 17:00 Uhr im Arrivati-Park stattfinden.

Semra Ertan war politisch aktiv. Sie demonstrierte unter anderem gegen die NPD -Tarnorganisation „Hamburger Liste für Ausländerstopp“, die 1982 zur Bürgerschaftswahl antrat. Sie kämpfte gegen Rassismus und gegen Stigmatisierung, für die Gleichberechtigung der Geschlechter. Unentgeltlich dolmetschte sie für ihre Landsleute bei Behördengängen. 


Sie war 17, als sie intensiv zu schreiben begann. In über 350 Gedichten und Satiren schilderte sie ihr Leben und ihre Erfahrungen in Deutschland. Es geht um Leid, Wut, um Liebe, Hoffnung und Freundschaft, gesellschaftliche Gleichberechtigung, Mut zum Widerstand und ein menschliches Mit– und Füreinander.

Im Dezember 2020 wurde ein Teil ihrer Gedichte als Buch veröffentlicht. Es trägt den Titel SEMRA ERTAN „Mein Name ist Ausländer / Benim Adım Yabancı“ und wurde 2021 mit dem Alfred-Döblin-Preis ausgezeichnet.

Am 24. Mai 1982 verbrannte sich Semra Ertan mit 25 Jahren an der Straßenkreuzung in Simon-von-Utrecht-Straße/Detlev-Bremer-Straße (St. Pauli, Hamburg) aus Protest gegen den grassierenden Rassismus, um die Öffentlichkeit aufzurütteln.

Warum schreibe ich, will ich schreiben?
Für wen das alles?
Alles in Kauf nehmend,
Auf alle Fälle schreiben,
Was ist es, was ich will?
Woher das Zappeln, das Drängen …
Versucht endlich, es zu verstehen …
Es ist an der Zeit.
Setzt dem Schweigen ein Ende …
Schaut in dieses saftig grüne Tal und
Auf die in die Wolken reichenden Berge. ….
Dieses tosende Meer und der kristallklare Bach,
Was wollen sie uns sagen?
Versucht doch endlich, es zu verstehen.
Es ist an der Zeit.
Setzt dem Schweigen ein Ende …
Es muss aufhören, es muss aufhören.

Semra Ertan, Kiel, 8. Februar 1977

Um die Erinnerung an Semra Ertan und ihr poetisches Werk am Leben zu erhalten und in der Öffentlichkeit sichtbar zu machen, werden wir am Samstag, den 21. Mai um 14 -14.30 Uhr an dieser Kreuzung eine vorläufige Gedenktafel installieren sowie Blumen und Grußbotschaften niederlegen.

Ab 15 Uhr versammeln wir uns im Arrivati-Park, um aus Semra Ertans Gedichten zu lesen, Redebeiträge und Musik zu hören und unsere Gedanken und Erfahrungen zu Semra Ertans Botschaft, zu Gedenkkultur und antirassistischem Handeln auszutauschen.

Ein Mensch ist erst vergessen,
wenn sein Name vergessen ist.“
(aus dem Talmud)

Aber Gedenken braucht auch einen Ort, an den die Angehörigen, Freund*innen und solidarische Menschen kommen können, um zu trauern. Einen Ort, der allen, die ihn besuchen oder passieren, in Erinnerung ruft, dass Rassismus in Deutschland eine lange Tradition hat, aber auch der Widerstand dagegen.

Einen Ort, der signalisiert, dass Semra Ertan, dass ihre Geschichte ein Teil von Hamburg ist. Wir müssen erinnern, um uns der tödlichen Folgen von Rassismus immer bewusst zu sein.

Daher fordern wir, dass Semra Ertan auch im Stadtbild präsent ist.

Initiative in Gedenken an Semra Ertan, April 2022

2 Gedanken zu „Gedenken an Semra Ertan 2022“

Kommentare sind geschlossen.